Graue Kriege 02

Rücksprung zum Hauptmenü


Bitte lesen Sie die Beiträge in der Reihenfolge
Graue Kriege 01, Graue Kriege 02 und Graue Kriege 03.

4 Visuelle Angriffe

4.1 Beschreibung

Die Formen sind bekannt: Hand an der Backe oder vor dem Mund, Wegnicken oder Wegdrehen mit dem Kopf, Ausstellen der Fußspitze, das Verschränken der Arme, rote Kleidungsteile und ähnliches.

4.2 Absichten

Es können unterschiedliche Zielsetzungen dahinter stehen.
• Anweisungen, Ablehnungen, Machtdemonstrationen oder Herabsetzungen.
• Ebenso kann es sein, dass die Angreifer das Opfer ständig beschäftigen, beunruhigen und so an ihre Seite binden wollen.
• Hier interessiert aber das Ziel, mit den visuellen Angriffen Quälereien und Foltereffekte zu erreichen.

4.3 Mittel und Instrumente

• Die grauen Krieger brauchen Zeit für ihre Attacken, je mehr sie haben, desto wirksamer sind die Angriffe.
• Die Trefferwirkung kann durch mehrere Angreifer gesteigert werden.
• Der Ablauf der Angriffe soll nun bewirken, dass ein Opfer durch wochen- und monatelange Attacken um Schlaf, Konzentrationsfähigkeit und Ruhe gebracht wird.
• Das Opfer soll gebannt wie ein Kaninchen vor der Schlange auf den nächsten Angriff warten und ansonsten das Interesse an seiner Umgebung verlieren.
• Es wird in die Isolation getrieben, wenn Begleiter, Freunde und Verwandte merken, dass es in das Fadenkreuz der Grauen geraten ist. Da wird man doch zurückhaltend und vorsichtig, kaum einer in der Bevölkerung wagt es, sich mit Grauen anzulegen.

4.4 Abwehr

Das Spiel funktioniert nur, wenn Sie auf die Angriffe eingehen. Nehmen Sie die Angriffe nicht zur Kenntnis und unterlassen Sie Abwehr oder Gegenangriffe in visueller Form, dann laufen die grauen Landsknechte ins Leere. Zugegebenermaßen ist das aber leichter gesagt als getan.

Auch hier ist zu beobachten, dass die Angreifer häufig genug einen Auftrag der Mitte vortäuschen.

Weisen Sie mit dem Kopf in die Richtung der nicht immer für Dritte sichtbaren Spieler, erwähnen sie das Bedrängen im Gespräch oder am Telefon, schreiben sie es in einem Restaurant auf. Es dauert dann wie immer eine gewisse Zeit, schließlich müssen sich die Grauen aber zurückziehen.
Versäumen sie es nicht, im Wiederholungsfall wieder einen Hinweis zu geben, damit SBM leichter erkennen kann, ob das visuelle Bedrängen systematisch betrieben wird.

Der für sie ungünstigste Fall ist, wenn Sie schweigen. Dann wiegen sich die Angreifer in der Sicherheit, ungestört weitermachen zu können.

5 Verfolgung: Terror oder Kontaktverhinderung

5.1 Beschreibung

Das Bedrängen wird nun durch mobile Theaterkulissen ausgeführt. Die Angreifer folgen dem Opfer, ständig und überall.

5.2 Absichten

Es gibt zwei Zielsetzungen beim Aufbau der Verfolgungstheater. Mehr als Theaterspielen können die Grauen dabei nicht. Werden sie zudringlich oder gewalttätig, beendet SBM den ganzen Spuk schlagartig.

Terror und Einschüchterung

Dem Opfer soll der Eindruck vermittelt werden, dass es keine Minute mehr alleine ist. Auch das wirkt nur, wenn das Opfer sich beeindrucken lässt.

Verhinderung von Kontakten

Versucht Mitte, mit einem Grauen Kontakt aufzunehmen, so unternehmen die Grauen alles, um eben jenes zu verhindern.

5.3 Mittel und Instrumente

5.3.1 Terror und Einschüchterung

• Sitzt das Opfer im Restaurant, setzt man Leute in auffällig roter Kleidung dazu.
• Nimmt das Opfer in einem ruhigen Park auf einer Sitzbank Platz, tauchen Leute auf, die sich lautstark unterhalten oder ganz zufällig schreiende Kinder bei sich haben.
• Junge Damen mit klackernden Absätzen heften sich dem Opfer an die Fersen. Das kann nerven, wenn es länger dauert.
• Anonyme Anrufe und Anrufbombardements sollen die häusliche Ruhe nachhaltig stören.
• Fährt das Opfer ein Auto, hängen sich Verfolger dahinter, mit Fahrzeugen in auffälligen Farben oder sie fahren dicht auf. Vermeiden sie hier unter allen Umständen Widerstand. Die Unfallgefahr ist zu groß und verursachen Sie dann einen Unfall, sind die Verfolger schlagartig verschwunden oder noch schlimmer, sie sagen vor Gericht gegen Sie aus.
• Ein beliebtes Spiel ist die Verunglimpfung per Autokennzeichen, aus denen oft deftige Schimpfwörter abgeleitet werden können.
• In der Straßenbahn oder im Bus sitzen plötzlich finster blickende Gestalten oder übel riechende Penner neben Ihnen, harmlos, aber meist schwer zu ertragen
• Eine subtile Variante der Verfolgung ist die Isolation, bei Graue versuchen, das Opfer aus dem menschlichen Umfeld zu vertreiben, Kontakte und Gespräche zu unterbinden.

• Ein ganz großes Kapitel der Verfolgung ist das technische Abhören mit elektronischen Geräten. Es ist ungesetzlich, aber bei der fortgeschrittenen Miniaturisierung eine preisgünstige und schwer nachzuweisende Technik.

Blumenvasen, Abfallkörbe neben Sitzbänken, Gartenzäune, Hecken, Lampen, Uhren, Kugelschreiber, Schlüsselanhänger, Schmuck und Accessoires, Küchengeräte, Fernseher und Radios, Handys sowieso, die Aufzählung ist endlos.
Diese indirekte, technische Verfolgung ist allumfassend geworden. Die US Militärs als Schöpfer dieser Abhörnetze interessiert nicht nur das Lauschen, sondern die Errichtung flächendeckender und lückenloser Systeme.
Ein Sport der besonderen Art für die Installateure von Abhörtechnik (meist Handwerker mit entsprechenden fachlichen Kenntnissen) ist es, Lauschquellen dort anzubringen, wo es die Leute am wenigsten erwarten. Sie lassen sich dabei einfach von der Frage leiten: „Wohin geht jemand, wenn er reden und dabei nicht belauscht werden will?“

Das Mithören zerstört jegliche Intimität und Vertraulichkeit etwa zwischen Paaren oder in Familien.
Die Träger von Abhörsystemen (zum Beispiel Ohrringe) werden von Grauen dabei soweit unter Druck gesetzt, dass sie es mit der Angst zu tun bekommen, wenn die Abhörtechnik am Körper ausfällt oder abgeschaltet wird.

5.3.2 Verhinderung von Kontakten

Da gibt es mehrere Möglichkeiten. Zunächst einmal die Fälle, bei denen der Gesprächspartner oder das Opfer den Grauen gehorchen.
• Die Grauen verscheuchen einen Gesprächspartner schon, wenn er sich dem Opfer nähert und bevor er mit ihm zu sprechen beginnt.
• Graue mischen sich in das Gespräch ein, sie wollen es in ihre Richtung lenken oder es schlicht und einfach abwürgen.
• Läuft das Gespräch bereits, kann man immer noch versuchen, es aus der Ferne durch visuelle Anweisungen zum Ende zu bringen.
• Der Gesprächspartner des Opfers wird nach dem Gespräch mit Nachdruck daran erinnert, weiteren Kontakt mit dem Opfer zu unterlassen, die hinterhältigste Variante.
• Ein Grauer setzt sich in die unmittelbare Nähe der Gesprächspartner und demonstriert Macht durch das Mithören.
Schwieriger wird die Sache, wenn zumindest der Gesprächspartner des Opfers den Grauen nicht gehorcht.
• Das Opfer wird nicht alleine gelassen, ständig sitzen wohlmeinende, graue Arbeitskollegen, Bekannte oder Freunde neben ihm. Bei der Gelegenheit kann man das Opfer auch gleich zutexten oder ihm durch visuelle Botschaften klar machen, dass seine wahre Heimat das graue Umfeld ist.
• Hilft das auch nichts, da SBM die Bedränger verscheucht, versucht man eine Erpressung. Der Kontakt mit dem Opfer soll nur zugelassen werden, wenn ein Grauer beim Kontakt aufgenommen wird, sozusagen als ein dritter, gleichberechtigter Gesprächspartner in der Runde.
5.4 Abwehr

5.4.1 Terror und Einschüchterung

• Eine länger dauernde Verfolgung bleibt bei der Polizei niemals unbemerkt, die immer gleichen grauen Mitspieler und ihre Vorgehensweisen sind bestens bekannt.
• Sie haben wiederum die Möglichkeit, die Vorfälle per Gespräch, am Telefon, visuell oder schriftlich zu melden.

• Transfer
Im Rahmen eines Transfers wird von SBM ohnehin mit der Verfolgung gerechnet.
Sie brauchen sich daher nicht weiter zu melden, sollten aber unbedingt und immer die Mitte darauf aufmerksam machen, wenn Ihnen die Sache unheimlich wird, Ihnen auf die Nerven geht oder Sie es mit Angst zu tun bekommen.
• Ansonsten gilt auch hier, dass Sie die Abwehr einfach der Polizei überlassen. Auch ist zu beachten: wird gegen die Angreifer zunächst nichts oder wenig unternommen, dann kann das zwei Gründe haben, die Angreifer werden als harmlose Laiendarsteller der Drohkulisse eingestuft oder man will sehen, was sie noch alles aufführen. Werden als harmlos Eingestufte neben einen Transferkandidaten gesetzt, kann man damit auch verhindern, dass die wirklich Gefährlichen dort Platz nehmen Letztendlich werden diese Angreifer aber verschwinden.
• Es ist immer wieder auf die Schauspielerei bei solchen Vorgängen hinzuweisen, ernstlich können die Grauen nichts unternehmen, also werden große Wolkenfelder erzeugt. Viele Wolken sollen das Opfer glauben lassen, dass ein alles vernichtender Sturzregen zu erwarten ist, der aber nie eintrifft.
Das Problem, dass Sie als Opfer einer Verfolgung haben, liegt nicht darin, dass Sie ernstlich gefährdet sind, sondern darin, dass sie sich an diese Zauberkunststücke erst gewöhnen müssen. Das nimmt einige Zeit in Anspruch. Die Grauen hoffen nun, Sie bis dahin wieder in ihre Reihen zurückgetrieben zu haben.

• Außerhalb eines Transfers
Haben Sie die Absicht, eine Polizeidienststelle aufzusuchen, führen sie über einige Tage Aufzeichnungen, um den Beamten die Verfolgung konkret darstellen zu können.
• Die Polizei geht der Sache immer nach, sie werden es aber nicht unbedingt merken. Und wie immer nach einer gewissen Zeit lässt der Druck nach.
• Gute Karten haben sie dann, wenn sie nach dem Besuch bei einem Polizeirevier von Grauen angemacht oder bedroht werden. Gleichgültig, ob sie diese Leute kennen oder nicht, gehen Sie nochmals zur Polizei. Dort wird man dann rasch energisch.

5.4.2 Verhinderung von Kontakten (Transfer)

• Bleiben Sie gelassen und unternehmen Sie nichts. Den Fall, dass jemand von der Mitte Graue letztendlich nicht ansprechen kann, hat es noch nicht gegeben.
Zumindest ist immer eine visuelle Kommunikation mit Ihnen möglich.
• Sie können Mitte die Arbeit erleichtern, wenn sie Ihre unerwünschten Begleitpersonen in der Unterhaltung aushungern. Hören Sie höflich zu, aber unternehmen Sie nichts, was die Konversation fördert. Irgendwann bricht der Gesprächspartner ein.
• Es ist sichergestellt, dass man mit Ihnen alleine sprechen kann. Ewig und immer können die Grauen den Zugang zu Ihnen nicht blockieren. Funktioniert es heute nicht, funktioniert es morgen, besonders dann, wenn Sie eine Kontaktanforderung angezeigt haben.
• Eine sehr sinnvolle Kommunikation ist das Vorzeigen von Journalen oder sonstigen Druckerzeugnissen, wo Mitte als Sitznachbar mitlesen kann. Das kann einige Zeit durchaus in beide Richtungen betrieben werden, sollte aber allmählich durch Sprechkontakt ersetzt werden. Druck und Angriffe der Grauen werden zunehmen, es wird der Punkt erreicht werden, ab dem eine rasche und genaue mündliche Kommunikation Ihnen und der Mitte die Abwehr erleichtert.

6 Desinformation, Täuschung und Unwahrheiten

6.1 Beschreibung

Im Kodex der Rechten und Grauen sind Unwahrheiten, Wort- und Vertragsbruch, Hintergehen oder Verrat ausdrücklich zugelassen, der Stärkere soll sich durchsetzen.

6.2 Absichten

Grundsätzlich stehen dahinter:
• Tarnung der eigenen Aktivitäten
• Ausgrenzung oder Schwächung eines Gegners: man gibt ihm unrichtige Informationen und erwartet, dass er dann das Falsche unternimmt.
• Täuschen und Hintergehen bedeutet auch immer eine Diskriminierung. Man nimmt den anderen nicht für voll, man setzt ihn bewusst herab und erhöht sich selbst damit.

6.3 Mittel und Instrumente

Es sollen hier nur drei häufige Arten von Desinformation und Täuschung durch Graue beschrieben werden, Falschauftritte, Falschaufträge und Störung der Kommunikation mit Mitte.

Falschauftritte

Es ist zu beachten, dass Graue beim Absetzen visueller Nachrichten sich häufig als Mitte tarnen, als Linksbeauftragte.

Falschaufträge

Graue geben vor, als Linksbeauftragte zu handeln und übermitteln in visueller, anonymer Form Anweisungen und Aufträge.
Diese Taktik kann für einen gutgläubigen Auftragnehmer dann brandgefährlich werden, wenn die Aufträge ungesetzliche Tätigkeiten beinhalten. Der Auftragnehmer macht sich gleichzeitig strafbar gegenüber dem Strafgesetzbuch und erpressbar gegenüber den grauen Auftraggebern.
Die Dons der Grauen sind dafür bekannt, dass sie Drohungen aus Erpressungen rücksichtslos wahr machen.

Störung der Kommunikation mit Mitte

Da sich Vertreter von SBM niemals öffentlich zu erkennen geben, wird immer eine indirekte, visuelle Kommunikation betrieben.
Das ist nun ein Feld, das von Grauen mit großer Freude beackert wird. Die wichtigsten Spielformen:
• Absetzen falscher Nachrichten, als Quelle der Mitteilung wird Mitte vorgetäuscht.
• Übermittelte Nachrichten der Mitte werden von Grauen, immer unter Tarnung, widerrufen, verfälscht, ins Gegenteil verkehrt oder ganz gefährlich: in Kleinigkeiten abgeändert.
• Besonders eifrig sind Graue mit dem Weitergeben unerbetener Informationen, teilweise schiere Propaganda. Das bevorzugte Mittel dabei sind Autos und Lastwagen, deren Farben und Nummernschilder
• Auch hier immer wieder der Versuch von Grauen, Aufmerksamkeit zu erregen und die Empfänger der Nachrichten an sich zu binden.

6.4 Abwehr

• Reagieren Sie niemals auf übermittelte Informationen und Aufträge, so lange Sie sich über die Herkunft im Unklaren sind. Dies gilt vor allem für Aufträge und Weisungen.
• Getarnte Graue, die in der Öffentlichkeit als Mitte auftreten, können sich nicht lange halten und müssen den Linksbeauftragten weichen.
• Mitte wird von Ihnen niemals etwas Ungesetzliches, etwas Gewalttätiges oder ähnliches verlangen.
• Sind Sie sich über den Absender nicht sicher, dann fragen Sie die Mitte, bevor Sie irgendetwas unternehmen.
• Ein wichtiger Kompass ist es, wenn man die Interessenlagen der Kriegsparteien kennt. Als Beispiel: jemand will ein Haus verkaufen, Grau ist dagegen, Mitte nimmt eine neutrale Haltung ein. Täuschen Graue nun eine Meldung der Mitte vor, in der vom Hausverkauf abgeraten wird, dann entspricht das nicht den Zielen der Mitte.
• Informationen, die Ihnen über KFZ-Kennzeichen übermittelt werden, stammen in den meisten Fällen von Grauen, sind häufig falsch, teilweise schiere Propaganda und das bevorzugte Mittel für Beschimpfungen auf der untersten Ebene. Mitte verwendet diesen Weg sehr selten, sie hat andere Möglichkeiten. In der Regel kann bei dieser Art von Information die Quelle nicht ermittelt werden, die Herkunft von Grau oder von Mitte. Sie tun sich einen großen Gefallen, wenn Sie sich angewöhnen, diese Informationen einfach zu ignorieren, sonst starren Sie ständig hinter KFZ-Kennzeichen her, auch eine Möglichkeit der Grauen, Sie mit einem Bann zu belegen.

7 Störmanöver

7.1 Beschreibung

Es sind alle jene Kampfmittel im Zivilkrieg, die den Gang der Dinge stören, die das Leben beschwerlicher und die Lebensfreude gedämpfter machen.

7.2 Absichten

Es steckt eine Technik der Entmutigung dahinter. Gleichgültig, was das Opfer unternimmt, es geht nichts vorwärts, es geht nichts weiter.
Das Opfer soll mutlos werden, Selbstvertrauen einbüßen oder sich kräftig und nachhaltig ärgern.
Wut und Resignation machen bekanntlich frühzeitig alt, müde und verbittert.

7.3 Mittel und Instrumente

• Ein beliebtes Spielzeug auf diesem Gefechtsfeld sind elektronisch gesteuerte Geräte, sie können fast alle von außen durch Dritte mitgesteuert werden.
_Da bleibt die Waschmaschine plötzlich stehen, die Anfahrt des Kundendienstes kostet über 100 Euro, ein Schaden am Gerät wird aber nicht festgestellt.
_Teure Großgeräte enthalten fast alle einen Transponder. Zahlt ein Autofahrer seine Leasingraten nicht, kann der Händler das Fahrzeug über das Internet stilllegen.
_Eine Bäckerei schenkt im Stadtzentrum preisgünstigen Kaffee aus. Die Mitbewerber befürchten einen Umsatzrückgang, da sie zu deutlich höheren Preisen verkaufen. Plötzlich setzt die nagelneue, teure Espressomaschine des Bäckers aus.
• In der Stadtbibliothek hat man vor sich einen Ausleiher, der gerade über fünfzig Bücher und Zeitschriften zurückgibt, während man selbst nur ein Buch hat und den Zug nach Hause noch erreichen will.
• An der Universität beginnt die Vorlesung, man will den Garderobenschlüssel zurückgeben, aber von den zuständigen Mitarbeitern ist weit und breit niemand zu sehen, die Zeit läuft und die Vorlesung beginnt.
• Man ist schon fast am Einsteigen in die Straßenbahn, als plötzlich die Türen zuklappen und die Bahn sich in Bewegung setzt.
• Am Bahnschalter wird eine zeit- und zuggebundene Fahrkarte verkauft, im Zug stellt man dann fest, dass die Daten auf der Fahrkarte von den am Schalter angegebenen abweichen.
• An Körperverletzung grenzen die Angriffe, bei denen einem Opfer über Speisen oder Getränke Zusätze verabreicht werden, die Übelkeit, Kopfschmerzen, Herzrasen in der Nacht, Harndrang oder Durchfall verursachen. Auch ein Feld, bei dem die grauen Angreifer dem Opfer gerne weismachen, dass Mitte für einen solchen Angriff verantwortlich sei.
Diese Störmanöver können zum Horror werden, wenn die Angreifer das Stören systematisch und über einen langen Zeitraum hinweg betreiben.
Das Grausame dabei ist, dass man immer aus einer gewissen Sicherheit gerissen wird und in ein tiefes Loch fällt.

7.4 Abwehr

Häufen sich solche Zwischenfälle, die sie in Wut oder Resignation versetzen, benachrichtigen sie SBM auf dem üblichen Weg und versäumen Sie das auf keinen Fall. Unternehmen Sie selbst nichts.
Wurden diese unerfreulichen Vorfälle absichtlich herbeigeführt, dann wird von grauer Seite immer strikt darauf geachtet, dass nichts nachweisbar ist.
Fangen sie nun an, sich irgendwo zu beschweren, dann sind Graue erfahrungsgemäß immer ganz schnell damit zur Hand, Ihnen Verfolgungswahn oder eine Rolle als Sonderling nachzusagen. Das kann schnell zu einer psychiatrischen Begutachtung beim Gesundheitsamt führen.

8 Drohungen und Erpressung

8.1 Beschreibung

Drohungen und Erpressung haben gemeinsam die Konstruktion „Wenn Sie etwas nicht tun oder unterlassen, dann hat das ungute Folgen für Sie“.
Bei Drohungen wird an Ihre Angst appelliert, bei Erpressungen geht es schon um sehr konkrete Dinge, die man gegen Ihren Widerstand erzwingen will.

8.2 Absichten

Drohungen dienen der Einschüchterung. Man will eine Atmosphäre von Gewalt, von Aussichtslosigkeit oder Bedrückung um Sie aufbauen, da man Ihnen nicht direkt schaden kann. Auch das hat mit Theaterkulissen und mit Schauspielerei zu tun, so richtig passiert eigentlich nichts.

Erpressungen sollen Sie gefügig machen. Es hat auch mit Lähmung, mit Unterwerfung und mit dem Zerbrechen des Opfers zu tun. Da Erpressung ein Tatbestand im Strafgesetzbuch ist, wird sie von Grauen immer indirekt, anonym und durch visuelle Kommunikation dargestellt.

8.3 Mittel und Instrumente

Meinen die grauen Kommandeure, dass einer ihrer Kommandeure aus dem Ruder läuft, werden mit großem Eifer und sorgfältig geplant Theaterkulissen aufgebaut.

• Das Opfer sieht sich plötzlich finsteren Gestalten gegenüber, im Zug, in der Straßenbahn oder im Restaurant.
Diese Figuren sind düster, ungepflegt und geben sich alle Mühe, möglichst brutal zu wirken.
Sie wissen darum, dass die Wirkung umso größer ist, je näher sie an das Opfer heranrücken können.
Da in Stadt und Land immer der Polizei bekannte Typen diese Rollen übernehmen, werden sie keine Sekunde aus den Augen gelassen. So können sie nur demonstrieren, aber nicht handeln.
• Eine Steigerungsform besteht darin, dass die Angreifer dem Opfer dicht auf den Leib rücken, Wege oder den Ausstieg aus dem Zug blockieren oder das Opfer, natürlich unbeabsichtigt, anrempeln.
Für die Polizei ist hier die Grenze bereits überschritten, es kommt zu Vergeltungen und zu Sanktionen.
• Die Angreifer sitzen in der Straßenbahn und hantieren mit einer täuschend echt aussehenden Spielzeugwaffe, die einem der mitgeführten Kinder gehören soll.
Benachrichtigen Sie sofort den Fahrer, dass er die Polizei oder den internen Sicherheitsdienst ruft. Waffen jeglicher Art haben in einer Straßenbahn nichts zu suchen.
• Ein Betrunkener oder Angetrunkener, man weiß nie genau, wie alkoholisiert die Leute wirklich sind, steht in der Straßenbahn und hantiert mit einer abgebrochenen Flasche, deren rasiermesserscharfe Zacken eine mörderische Waffe sein können.
Bleiben Sie dem Angreifer fern, verhalten Sie sich ruhig oder gehen Sie vom ihm weg, häufig befindet sich Polizei in Zivil bereits unter den Fahrgästen.
• Sie haben ein neues Auto, die Grauen führen auf einem Transporter einen völlig zertrümmerten Unfallwagen vorbei, um Ihnen vorzuführen, was mit Ihrem Fahrzeug geschehen kann. Strafrechtlich können die Anstifter für so eine Aktion nicht belangt werden.

8.4 Abwehr

Eröffnen Graue einen Kriegszug gegen Sie, dann prüfen Sie sorgfältig, womit Sie erpresst werden können.
• Drogengeschäfte, fast schon zum Alltag gehörend, aber dennoch strafbar.
• Steuerhinterziehungen in größerem Ausmaß.
• Eine Vergangenheit mit Verurteilungen und Haftstrafen, lange zurückliegend, aber man kann es immer noch publik machen.
• Erworbene Diplome und Doktorgrade, bei deren Erlangung es nicht mit rechten Dingen zugegangen ist. Es ist von Grauen in einem Computer notiert worden und kann bei Bedarf auch Jahrzehnte später wieder abgerufen werden.
• Seitensprünge in einer sonst geführten Ehe. Gehen Sie immer davon aus, dass Graue fotografiert oder mitgefilmt haben.
Die meisten der grauen Untertanen verstehen nicht oder zu spät, dass eine Anstiftung zum kriminellen Handeln auch zum Ziel hat, Sie damit später erpressen zu können.

Liegt eine konkrete Erpressung vor, gleichgültig in welcher Form, melden Sie es auf dem üblichen Weg oder gehen sie zur Polizei. Es bleibt Ihnen gar nichts anderes übrig. Graue setzen Drohungen aus Erpressungen, so sie denn dazu in der Lage sind, rücksichtslos um.
Geben Sie einer Erpressung nach, können sie davon ausgehen, dass weitere folgen werden.

9 Zertrümmerung: materielle Zerstörung

9.1 Beschreibung

Greifen Graue ein Opfer über die Zertrümmerung an, so haben Sie drei Dinge im Auge:
• Vermögen und Einkommen des Opfers zu verringern.
• Seine Schulden nach oben zu treiben.
• Eigentum oder Besitz des Opfers zu entwenden oder zu vernichten.

9.2 Absichten

• Wer sein Vermögen, sein Einkommen und seinen Besitzstand nicht bewahren kann, der verliert sein Selbstvertrauen.
• Verarmung, Insolvenz und andere Formen der Mittellosigkeit führen auf der sozialen Leiter, Ruf und Ansehen betreffend, immer steil nach unten.
• Schuldenlasten führen zu innerer Lähmung, zu Unbeweglichkeit und es entsteht eine Abhängigkeit, auch der inneren Art, zum Geldgeber.
• Wem Haus und Hof demoliert wird, durchaus von eigenen Angehörigen, der muss ohnmächtig mit ansehen, dass Graue vor den Mauern seiner privaten Burg nicht haltmachen.

9.3 Mittel und Instrumente

• Der Haussegen hängt schief, die Ehefrau nutzt die Gelegenheit, das gemeinsame Konto zu plündern, angestiftet von Grauen und unter dem Vorwand, für die eigene Alterssicherung sorgen zu müssen.
• Die Freundin hat die Nase voll, die Beziehung betreffend. Er ist einige Tage unterwegs, sie nutzt die Gelegenheit, räumt die gemeinsame Wohnung komplett leer und verschwindet aus der Beziehung.
• Der Sohn des Hauses, bei grauen Sturmtruppen angesiedelt, rast auf vereister Straße mit dem Wagen der Eltern zur Disco, angefeuert von den mitfahrenden Kumpeln. Das Fahrzeug überschlägt sich, zum Glück wird niemand verletzt, aber das Auto ist ein Totalschaden. Wie und womit die Eltern nun ein neues Auto beschaffen, ist so recht sein Problem nicht, auch die dafür fällige Entschuldigung wird ausgespart.
• Graue Kommandeure verfolgen das Ziel, einen gut situierten Ehemann in einen Schuldenberg zu treiben.
Man aktiviert die Ehefrau. Die nun überredet ihren Mann zum Erwerb eines Hauses, das vom Kaufpreis her die finanziellen Spielräume des Paares auf Null bringt und sie zur Aufnahme von Fremdmitteln zwingt.
• Der Inhaber eines florierenden Geschäftes gerät vorübergehend in finanzielle Turbulenzen. Die Hausbank, bei der er Kredite aufgenommen hat, zwingt ihn dazu, sein Unternehmen zu einem niedrigen Preis an einen potenten Kunden der Bank zu verkaufen.
• Dem Kunden eines Supermarktes wird nachgesagt, ein Linker und somit kein Grauer zu sein. Für das Kassenpersonal ist es nun Ehrensache, dem Kunden Ware doppelt zu berechnen, Beträge für nicht gekaufte Ware auf den Kassenzettel zu bringen und das Wechselgeld zu seinem Nachteil zu schmälern.
• Ein grauer Untertan möchte oder muss sein gut erhaltenes Haus verkaufen. Einem der Dons in der Nachbarschaft gefällt das Haus. Also sorgt er unauffällig dafür, dass der Eigentümer so lange auf der Immobilie sitzen bleibt, bis der graue Anführer sie zu einem stark herabgesetzten Preis, quasi als Helfer in der Not, übernehmen kann.

9.4 Abwehr

Letztendlich bleibt nichts anders übrig, als das eigene Vermögen und Einkommen ständig zu überprüfen: jeden Kontoauszug, jede Rechnung oder Abrechnung, jeden Kassenzettel. Graue Räuberei ist ein anerkanntes und teilweise auch bewundertes Verhalten.
Vertrauen in Partnerschaften ist eine schöne Sache, aber der Frieden hält länger, wenn Finanzen, Einkommen und Vermögen getrennt bleiben. Besondere Schwierigkeiten macht das bei Paaren mit Kindern, wo ein Elternteil zur Versorgung der Kinder zu Hause bleibt und damit in der Regel die finanzielle Unabhängigkeit aufgibt.
Banken, Versicherungen und ähnliche Institutionen können Ihr Vermögen und Einkommen über lange Jahre hinweg beeinflussen, wenn Sie mit ihnen langfristige Verträge eingehen. Die grauen Kommandeure wissen das ganz genau. Seien Sie daher auf der Hut, wenn der Partner oder die Partnerin in gespielter Auflösung daherstürmt und eine Absicherung des Lebens, meist von einer Versicherung angeboten, fordert. Vertrauen ist bei Geschäftsbeziehungen mit diesen Institutionen eine gefährliche Sache.

Meistens wird bei Übervorteilungen und Plünderungen der legale Rahmen eingehalten, daher nimmt sich eher der Verfassungsschutz solcher Dinge an.
Stellen Sie fest, dass bei Ihnen geräubert, geplündert oder zerstört wird, benachrichtigen sie SBM auf dem üblichen Weg.

Rücksprung zum Anfang des Beitrags

User Status

Du bist nicht angemeldet.

Aktuelle Beiträge

Graue Kriege 03
Rücksprung zum Hauptmenü Bitte lesen Sie...
JOACHIM.MOSER - 26. Jan, 12:58
Graue Kriege 02
Rücksprung zum Hauptmenü Bitte lesen Sie...
JOACHIM.MOSER - 26. Jan, 12:54
Graue Kriege 01
Rücksprung zum Hauptmenü Bitte lesen...
JOACHIM.MOSER - 26. Jan, 12:48

Links

Suche

 

Status

Online seit 3026 Tagen
Zuletzt aktualisiert: 29. Jan, 14:21

Credits

vi knallgrau GmbH

powered by Antville powered by Helma


xml version of this page
xml version of this page (with comments)

twoday.net AGB


Profil
Abmelden
Weblog abonnieren